Dreh-Wippbretter Rotation

Bereits langsame Drehbewegungen um die eigene Körperachse verursachen Schwindel und Orientierungsprobleme.

Mit diesen Pedalo-Produkten wird der sogenannte "heilsame Schwindel" durch verschiedene Übungen im Liegen, Sitzen oder Stehen trainiert. Schnelle Richtungsänderungen und Lageveränderungen können somit durch unser Gleichgewichtsorgan (Vestibularsystem) gezielter und schneller verarbeitet werden.

Ganzheitliches Koordinationstraining, wichtig für Alltag und Sport.  

Drehbewegungen bei Schwindelpatienten

Die Physiotherapie nimmt in der Rehabilitation von Schwindelpatienten eine wichtige Stelle ein. Für die Organisation des Gleichgewichtes zeigen sich die 3 sensorischen Systeme (somatosensorisch, vestibulär, visuell) verantwortlich. Diese können gezielt stimuliert, gestört oder ausgeschaltet werden.

Bei diskreten Gleichgewichtsstörungen (Schwindel) und besonders bei Störungen der Somatosensorik ist oft erkennbar, dass die Betroffenen dauernd visuelle Fixpunkte verwenden, um über das visuelle System das Gleichgewicht aufrecht zu halten. Schließen die Betroffenen die Augen, sind sie meist nicht in der Verfassung statisch stehen zu bleiben, bei Alltagstätigkeiten berichten sie über Schwindel oder Gleichgewichtsprobleme.

Die Betroffenen müssen lernen, ihr Gleichgewicht auch ohne visuelle Informationen zu erhalten und dieses trainieren. Beispielsweise durch Stehen mit geschlossenen Augen, Gehen an einen Ort mit geschlossenen Augen, Gehen mit offenen Augen und Kopfbewegungen gefolgt von kompletten Drehbewegungen. Das statische Gleichgewicht wird trainiert, indem man während des Stehens zusätzlich repetierte Kopf-/Rumpfbewegungen (z. B. Rotation) durchführt, der Trainingsreiz kann verstärkt werden wenn man sich auf einen Pedalo-Twister, oder das Pedalo-Rodeosell stellt und in Folge komplette Rumpfrotationen durchführt.