Faszien, Triggern & Massage

Mehr Wohlbefinden durch Training und Entspannung mit den Massage-Produkten von Pedalo.

  • Prävention
  • Regeneration
  • Lösung von Verspannungen
  • Förderung der Durchblutung

Triggern

Die Bezeichnung Trigger kommt aus dem Englischen und bedeutet „Auslöser“.

Permanente Fehlbelastung und Überlastung, aber auch Bewegungsmangel, Fehlhaltung, Übersäuerung, Stress und Sportverletzungen können zu verhärteten Muskeln und Sehnenansätzen führen. Die Nervenenden werden dabei gereizt und lösen Schmerzen aus. In solchen Fällen kommt oftmals die Triggerpunkt-Therapie zur Anwendung. Dabei wird der Schmerz, jedoch nicht die Ursache bekämpft. Triggerpunkte reagieren auf kräftigen Druck. Dadurch wird ein starker Reiz ausgelöst, die verhärteten Muskeln können sich entspannen, es gelangen wieder Sauerstoff und Nährstoffe in den Muskel, der Triggerpunkt löst sich auf. Aktive Triggerpunkte lösen Schmerzen oftmals in weit entfernten Körperarealen, den sogenannten Referenzzonen aus. Durch Kettenreaktion können so auch zusätzliche Triggerpunkte in diesen Zonen entstehen und ein vernetztes Schmerzbild mit Funktionsausfällen entstehen lassen. Triggerpunkte haben eine große Vielfalt an Begleiterscheinungen wie Schwindel, Spannungskopfschmerzen, Bewegungseinschränkungen Taubheit, Brennen, Kribbeln uvm. Die Triggerpunkt-Therapie kann sehr erfolgreich sein, sollte aber nur unter therapeutischer Anleitung durchgeführt werden.