Pedalo-Expertin Elisabeth Brandau ist deutsche Cross Meisterin 2018

In Kooperation mit Camp for Social Development Mount Kenya e.V.

Wer hätte das gedacht? Die meisten vermutlich schon, doch Anfang der Cross-Saison war schwer daran zu glauben – formulierte Pedalo-Expertin Elisabeth Brandau ihren Titelgewinn in Bensheim.

Als die 2-fache Mama beim ersten Cross-Rennen bei der EKZ-Tour in Baden (Schweiz) an den Start ging, lief es alles andere, als nach Plan. Danach entschied die Crosserin sich nochmals für eine Wettkampf-Pause. Mit 2 Kindern läuft halt doch alles etwas anders.
Mit Magstadt und Vaihingen, ihren beiden Heimrennen, begann sie einen Neustart mit dem Rennrad durchs Gelände. Erst nach Weihnachten stieg sie in die internationalen Rennen ein, zuerst beim Weltcup in Zolder, gefolgt von Lounhout (beide in Belgien), sowie ein weiteres UCI Rennen in Meilen (Schweiz) formte den Weg zu ihrer Deutschen Meisterschaft.

Am Sonntagmorgen wurde sie von ihrem gesamten Team in Bensheim überrascht. Die Nervosität stieg, dennoch versuchte sie sich zu konzentrieren und hörte weg wenn es um Ergebnisformulierungen von Außen ging. Innerlich machte Elisabeth sich schon genug Druck, obwohl sie nach der zweiten Schwangerschaft eigentlich eine ganz andere Ausgangsituation hat, als ihre Konkurrenz.

Um 11.20 fiel der Startschuss und Elisabeth gab alles aus der ersten Reihe, doch der Start ist halt so eine Sache. Sie reihte sich erst einmal in den Top 5 ein und schaute wo es Überholchancen gab. Innerhalb der ersten Runde gelang es ihr so gut, dass sie die erste Runde bereits mit einem Vorsprung von ca. 200 m beendete. Um Sicherheit zu gewinnen, hielt sie ihr Tempo hoch und konzentrierte sich auf die Linie. Von Runde zu Runde baute sie die Führung aus. Im Ziel betrug der Vorsprung fast 2 Minuten vor der 2ten Jessica Walzleben (ehemalig Lambracht). Erst im Ziel realisierte Elisabeth wieviel Zeit sie gut machte und freut sich über die Option an der Weltmeisterschaft Anfang Februar in Valkenburg (NL) teilnehmen zu dürfen.

Nach dem starken Comeback bei der Deutschen Meisterschaft, wurde die Woche danach zwar nicht entspannter, doch es war eher positiver Stress. Dank bioracer konnte das DM-Trikot super- schnell desgined werden und sogar noch rechtzeitig durch die belgische Nationalmannschaft zum nächsten Weltcup geliefert werden.

Zurück zur Übersicht