Bewegung verstehen...

Der Gleichgewichtssinn

Die Zentrale unseres Gleichgewichtssinnes (vestibuläres System) sitzt im Mittelohr und ist der heimliche Lenker unserer Muskeln und Gelenke. Im Alltag steuert er meist unauffällig und doch zuverlässig unseren Körper dreidimensional im Raum und zeigt sich verantwortlich für unsere Haltung und Bewegung. Das Zusammenspiel der vestibulären, visuellen und propriozeptiven sensorischen Systeme ermöglicht uns die Wahrnehmung unserer Körperbewegung im Raum, die visuelle Orientierung und selbst bei komplexen Bewegungen das Gleichgewicht zu halten. Das vestibuläre und das visuelle System (Auge) kooperieren dabei mit den Sensoren der Muskeln, Sehnen und Gelenke (Propriozeptoren). Im Alltag funktionieren diese Prozesse für uns weitgehend unbewusst - es sei denn, die Gleichgewichtswahrnehmung ist gestört.

Bewegung verstehen bedeutet Pedalo® verstehen

Entwicklung – Leistungserhaltung – Altersabbau

Der Mensch durchläuft im Laufe seines Lebens mehrere Phasen seiner motorischen Fähigkeiten. Unsere gesamte dahingehende Entwicklung von klein an bis ins hohe Alter geht einher mit unserer individuellen Bewegungsvielfalt. Bewegung aktiviert unser Herz-Kreislauf-System und stärkt unsere Organe und somit den Stoffwechsel. Bewegung trainiert unsere Muskeln, Sehnen und Bänder. Bewegung trainiert unsere koordinativen Fähigkeiten und gibt uns die notwendige Bewegungs- und Haltungsqualität für den Alltag und Sport. Haben wir in jungen Jahren die Grundlagen dafür ausreichend gelegt, profitieren wir noch im Alter davon. Im weiteren Verlauf unseres Daseins dient die tägliche Dosis Bewegung je nach Intensivierung der Leistungserhaltung; ja sogar der Leistungsoptimierung und kann den uns alle einholenden natürlichen Altersabbauprozess entschleunigen. Wie fit wir uns durchs Leben bewegen hängt also auch davon ab, was wir täglich bereit sind von klein an dafür zu tun. Gesundheit und Bewegungsqualität gibt es nicht umsonst.

Die Kernaufgabe der Pedalo-Produkte

Gleichgewichtsfähigkeit, Koordination, Kraftdosierung, Geschicklichkeit, Aktion, Reaktion, Körperhaltung oder Handlungsschnelligkeit sind nur einige Begrifflichkeiten die das Training der Pedalo-Produkte umschreiben. Die Kernaufgabe von Pedalo-Produkten ist es, die verantwortlichen Parameter für funktionelle Bewegungsabläufe zu entwickeln und stetig weiter zu optimieren. Durch das spezielle Pedalo-Bewegungsprogramm lernt unser Körper seine Bewegungsausführungen bewusst wahrzunehmen. Unsere Sinne werden dabei sensibilisiert, unsere Muskulatur zielgerichtet, genau dosiert und in einer festen zeitlichen Reihenfolge aktiviert. Unsere Körperhaltung ist dabei immer ein dynamischer Gleichgewichtszustand. Treten Haltungsschwächen auf, ist oftmals auch die Steuerung der Körperhaltung durch unser Gehirn aus dem Gleichgewicht geraten. Ob und in welcher Form der Körper eine gute Halteposition aufrechterhalten kann, hängt nicht alleine von der Muskelkraft ab, sondern vor allem von der zielführenden Aktivierung bestimmter Muskelgruppen durch das Nervensystem. Unser einzigartiges Bewegungsprogramm auf Pedalo-Produkten setzt exakt dort an und soll einfache und komplexe Bewegungsabläufe automatisieren. Unabhängig von Alter und Können kann das Pedalo-Bewegungsprogramm von nahezu JEDEM angewandt werden.

Pedalo Training für Kinder in spielerischer Form

Entscheidend für die Grundlagen unserer Fähigkeiten ist die Bewegungsvielfalt bereits im Kindesalter. Je mehr unterschiedliche Bewegungen wir in diesen Lebensjahren erleben, desto komplexere Bewegungsmuster können wir auch im Alter darauf aufbauen. Der natürliche Bewegungsdrang ist dabei Antrieb Neues zu erfahren und durch ständiges Wiederholen den Anspruch an sich selbst „Ich will das können“ in unserem System zu verfestigen. Je älter das Kind ist, desto mehr ist die Motivation und der Aufforderungscharakter eines Übungsgerätes und seiner Übung gefragt. Daher sollten wir gerade diese Zeit der besonderen Lernfähigkeit der Kinder nutzen und ihnen den Zugang zur vielseitigen Bewegung jederzeit ermöglichen. Pedalo-Produkte sind reduziert auf die wesentlichen Merkmale und Eigenschaften, die eine erfolgreiche Übung spielerisch ausmachen. Je reduzierter desto höher die Aufmerksamkeit und die Spieltiefe. Das ständige Spiel mit dem eigenen Gleichgewicht, beginnend auf einer Körperachse, dann steigernd auf zweidimensional oder gar dreidimensional, lassen uns Grenzerfahrungen mit dem eigenen Körper aktiv erleben. Nichts ist für unsere körperliche Entwicklung so einprägsam und erfahrenswert, wie die motivierende Auseinandersetzung mit dem eigenen ICH in unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Bei Pedalo-Produkten im Einsatz bei Kindern stehen das Spiel, der Spaß und die Freude an der Bewegung im Vordergrund. Die positive Wirksamkeit der Übung - ausgehend vom Übungsgerät - bleibt davon unberührt.

Pedalo-Training für Sportler

Sportler bauen zu ihrer Leistungsoptimierung Muskelmasse auf. Dieses geschieht oftmals sehr einseitig und unter Beteiligung weniger Muskeln, was nicht immer im Einklang mit natürlichen Bewegungsabläufen steht. Die Folgen sind muskuläre Dysbalancen und fehlende intermuskuläre Koordination. Arbeitet die aufgebaute Muskelmasse nicht funktionell, ist das Mehr an Körpergewicht zunächst eine zusätzliche Belastung für die Gelenke, vor allem der Fuß- und Beinmuskulatur. Sportler, die parallel ihre koordinativen Fähigkeiten mit trainieren, erzielen nachhaltig in der Gesamtbetrachtung bessere Leistungswerte und können sogar ihre Verletzungshäufigkeit präventiv reduzieren.

Wir von Pedalo empfehlen daher: Muskelklasse geht vor Muskelmasse.

Durch ein gezieltes Training mit Pedalo Übungsgeräten schaffen wir eine funktionelle Muskulatur, die automatisiert zum Schutz der Gelenke, Sehnen und Bänder beiträgt und ihre Aufgaben der gewünschten Leistungssteigerung auch in ihrer Schnelligkeit effektiv und effizient nachkommt. Pedalo-Produkte und Trainingsmethoden sind gefragt und im Leistungssport und in der Rehabilitation nicht mehr wegzudenken.

Pedalo Training für Senioren

Bis ins hohe Alter eigenständig und möglichst ohne fremde Hilfe unterwegs sein zu dürfen, ist ein Segen. Dabei nicht nur den Alltag bewältigen zu können, sondern auch noch sportlichen Aktivitäten zur Gesunderhaltung nachgehen zu können wäre der Idealfall. In jungen Jahren funktionieren die dafür verantwortlichen Prozesse unseres Gleichgewichts weitgehend unbewusst und für uns nahezu selbstverständlich. Bei älteren Menschen hingegen lässt die Reizverarbeitungsgeschwindigkeit nach. Die Automechanismen des Gleichgewichtssinnes und die Reflexe, die unsere Körperhaltung stabilisieren, verlangsamen sich. Das Sturzrisiko und die Angst davor steigen daher mit zunehmendem Alter. Wir können diesen Prozess nicht aufhalten, aber wir können ihn durch gezieltes Training einbremsen. Auch im fortgeschrittenen Alter können wir durch tägliches Gleichgewichtstraining spürbare Erfolge in unserer Bewegungssicherheit erzielen. Je früher wir damit anfangen, desto bessere Erfolge erzielen wir nachhaltig. Beispielsweise trainiert das Pedalo Vestimed das Zusammenspiel von Nerv und Muskulatur (Propriozeption) und hilft dadurch beim Aufbau unserer Körperstabilität. Die Pedalo-Regenerationsmatte ist eine Wohltat für die Füße. Sie kann den Stoffwechsel aktivieren und die Muskulatur entspannen.

Pedalo-Training von Kopf bis Fuß

Wie wichtig unser „Kopf“ als Steuereinheit für die Qualität der Bewegungsausführung ist haben wir bereits aufgezeigt. Genauso wertvoll für die Gleichgewichtsfähigkeit sind funktionierende Füße. Die Füße gelten bei Pedalo als Fundament des Körpers und sind wesentlich an unserer Körperstabilität beteiligt. Fußdefizite führen meist zu instabilen Beinachsen. Schaffen wir es nicht unsere Füße zu stabilisieren, wird auch unser Körper die gewünschte Stabilität nie erreichen. Hinzu kommt, dass sich Fußprobleme zusätzlich nach oben verlagern können und in der Folgezeit zu Knieproblemen, Hüftproblemen und Rückenproblemen führen können. Daher sollte jedes erfolgreiche Gleichgewichtstraining bei den Füßen beginnen. Wir von Pedalo sind uns der Wichtigkeit eines gesunden Fußes seit vielen Jahren bewusst und haben speziell dafür eine eigene Produktpalette zur Mobilisierung, Kräftigung und Regeneration unserer oftmals stark vernachlässigten Füße geschaffen. Wir sollten unseren Füßen auch im Sinne unserer Bewegungserhaltung viel mehr Aufmerksamkeit schenken. Wir von Pedalo helfen Ihnen gerne dabei.

Pedalo-Bewegungsvielfalt

Oftmals werden wir gefragt, weshalb wir so viele unterschiedliche Pedalo-Produkte führen, die sich in ihrer Bewegungsausführung sehr ähnlich sind. Es mag stimmen, sie sind sich ähnlich – jedoch nie gleich. Auch hier orientieren wir von Pedalo uns an dem, wie ein Mensch lernt und funktioniert. Das ständige Wiederholen eines ganz bestimmten Bewegungsablaufes – nehmen wir mal an, wippen seitlich – führt dazu, dass wir dieses Bewegungsmuster immer besser beherrschen. Unser System merkt sich dieses Muster und speichert es ab. Würden wir immer wieder nur diese Übung wiederholen wäre der Lernerfolg bald ausgereizt. Daher benötigt ein erfolgreiches Training den nächsten darauf aufbauenden Reiz. Die logische Folge wäre am Beispiel das Wippen vor/zurück und danach die Kombination beider Teilübungen, in diesem Fall der Pedalo-Kreisel. Aus dieser Erkenntnis heraus bieten wir Ihnen den Service der Produktvielfalt. Somit können Sie Ihren Einstieg in das Pedalo Training auf Sie abgestimmt individuell entscheiden und den weiteren Weg des Trainings gemeinsam mit den kompatiblen Pedalo-Produkten gehen. Pedalo-Kunden schätzen das breite Produktangebot, die Vielzahl der Kombinationsmöglichkeiten und Zubehörfunktionen. Ein abwechslungsreiches, dem Leistungsgrad angepasstes Training ist erst dadurch für JEDEN möglich.

Pedalo-Training Tipps

Koordinationstraining ist ein zielorientiertes Training, bei dem viel Wert auf die Bewegungsausführung gelegt wird. Jede Bewegung hinterlässt in unserem System Spuren. Daher sind bei diesem Training Verhaltensgrundsätze einzuhalten.

  • Koordinationstraining erfordert eine hohe Konzentration. Übungen sollten daher zu Beginn eines Trainings durchgeführt werden.

  • Genauigkeit geht vor Schnelligkeit

  • Von bekannten zu unbekannten, von einfachen zu schwierigen, von linearen zu multiaxialen und komplexeren Bewegungsmustern wechseln.

  • Bleiben Sie anfänglich selten mehr als 1 Minute am Stück auf dem Produkt.

  • Verbinden Sie bei Standsicherheit mehrere Bewegungsaufgaben wie Kopfrotation, Augen zu, Arme kreisen, Ball werfen usw.

So trainiert werden Sie am eigenen Körper spüren, dass Sie auf dem richtigen Weg sind.