Pedalo® Skaty

143181_SF_130726_50779
143181_PED_2322
143181_PED_2326
     

119,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig. In ca. 1-3 Werktagen bei dir.

Bestelle innerhalb der nächsten 7 Stunden und 32 Minuten damit die Bestellung noch heute verschickt wird.

Der Pedalo Skaty ist ein super Flitzer auf 4 Rädern und befördert Kinder und Erwachsene. Schnell, wendig, sportlich, handlich, schnörkellos, robust, alltagstauglich gehören zu seinen positiven Eigenschaften. Reduziert auf das Fahren, keine ablenkenden und störenden Anbauten. Einfach und genial, daher sehr beliebt in Kindergärten und Grundschulen.

Kurven mit engen oder langgezogenen Radien fahren, schwungbetontes Slalom fahren, leichtes Anspringen über kleine Hindernisse hinweg. Der Skaty macht alles mit und liefert viele wertvolle Bewegungserfahrungen. Gelenkt wird über Gewichtsverlagerung wie beim Skateboard fahren, mit Unterstützung der Lenkstange. Das Fahrfeeling ist super und identisch mit dem des Skateboard fahren.

Anforderungen des Rollerfahrens

  • in Bewegung kommen
  • Slalom fahren
  • Rechts- und Linkskurven fahren
  • in Bewegung bleiben (mit dem schwachen und dem starken Bein)
  • im Gleichgewicht bleiben (gleiten)
  • Geschwindigkeiten einschätzen lernen
  • Abstoppen

Höheneinstellung

Der Skaty ist nicht verstellbar. Die vorgegebene Lenkerhöhe ist für Kinder von 4 Jahren ab nutzbar. Nach oben hin gibt es weder eine Größeneinschränkung, noch eine Alterseinschränkung. Erwachsene müssen sich etwas mehr beugen.

Bremsen

Schnelles Reagieren spielt eine große Rolle. Die Geschwindigkeit kontrolliert abbremsen zu können ist eine wichtige Fertigkeit, die für ein sicheres und geschicktes Fahren mit dem Roller beherrscht werden muss. Um in Gefahrensituationen rechtzeitig zum Stehen zu kommen, ist es ebenso wichtig, dass die Kinder lernen, ihre Geschwindigkeit einzuschätzen. Sie sollen deshalb herausfinden, mit welcher Bremstechnik sie bei welcher Geschwindigkeit am besten zurechtkommen. Der Skaty hat wie ein Skateboard keine direkte Bremse. Gebremst wird daher mit der Schleiftechnik des Pendelbeines.

 

„Bedeutung des Rollerfahrens

Sich allein und in der Gruppe mit dem Roller in Bewegung setzen und in Bewegung bleiben, spielt für viele Schülerinnen und Schüler in ihrem Bewegungsleben eine große Rolle. Obgleich der Roller in vielen Lehrplänen der Bundesländer (durch das Bewegungsfeld Rollen, Gleiten, Fahren) prinzipiell vertreten ist, findet er nur selten Einzug in den Schulsport. Umso wichtiger ist es, Kindern das Rollerfahren auch privat zu Hause beizubringen. Besondere Potenziale liegen dabei im hohen Aufforderungscharakter sowie der leichten Erlernbarkeit, die zu schnellen Erfolgserlebnissen und aufregenden Bewegungsgefühlen führt. Im Sportunterricht können den Schülerinnen und Schülern verschiedene Einsatzmöglichkeiten des Rollers, beispielsweise als Spielzeug (Fahrmanöver ausprobieren; Spiele spielen) und Sportgerät (möglichst schnell und geschickt fahren; Vergleich mit anderen) aufgezeigt werden. Dazu gehört vor allem, einen sicheren und geschickten Umgang mit dem Roller zu erlernen sowie das rollerspezifische Bewegungskönnen zu erweitern.

Wichtige Voraussetzungen, die für einen sicheren und geschickten Umgang mit dem Roller systematisch anzubahnen sind:

  • das Kennen und Befolgen von Sicherheitsregeln,
  • das richtige Einstellen des Rollers auf die jeweilige Körpergröße des Kindes,
  • das bewusste Beschleunigen/in Bewegung kommen,
  • das Halten der Geschwindigkeit/in Bewegung bleiben,
  • das Kontrollieren der Geschwindigkeit (schnell fahren/langsam fahren/abstoppen/bremsen),
  • das Verändern der Richtung (Kurven fahren/Hindernissen ausweichen,
  • sowie das Erkennen und Vermeiden von Unfallgefahren (Zusammenstöße),
  • das Halten des Gleichgewichtes.

Diese Anforderungen sind grundlegende Bestandteile einer Unterrichtseinheit und sollen systematisch angebahnt werden. Dabei kommt dem sicherheits- und verantwortungsbewussten Umgang gegenüber den Mitschülern sowie dem Material eine besondere Bedeutung zu.“

Quelle: „Unterrichtsbausteine zur Förderung von Bewegungskompetenzen an Grundschulen



Möchten Sie wirklich alle Medien zurücksetzen?